Die Stadt zum Mitnehmen: vortrag und gespräch

Die Stadt zum Mitnehmen – Misto 2 Go
8 Jahre Erfahrung Theater in Front – Gebieten

21 Oktober um 16:00 Uhr
Sorbisches Museum

Seit hat Georg Genoux 2014 über 30 Theaterprojekte mit Schüler*innen, Bürger*innen und auch Soldat*innen im Osten der Ukraine im Donbass gemacht. 

Seit 2018 unter dem Label “Die Stadt zum Mitnehmen – Misto 2 Go” zusammen mit den Künstler*innen Yana Humenna,  Den Humennyi, Anastasia Tarkhanova und dem Team vom PostPlay Theater in Kiew.

Sie machen mit den örtlichen Schüler*innen Theaterinszenierungen, Filmprojekte, Musik, Konzerte und vieles mehr.


Im Rahmen unseres Festivals erzählen auf der einen Seite die Künstler*innen über ihre Erfahrungen, auf der anderen Seite berichten Schüler*innen aus dem Donbass und die Lehrerin Olga Bakukha wie sie das plötzliche Erscheinen von Theatermachern in ihrem Leben wahrgenommen haben.


Als Beispiel dieser Arbeit zeigen sie Materialien aus ihrem Projekt Misto 2 Go II, wo sie u.a in der Frontstadt Troitskoe einen Film über das Überleben der örtlichen Schuldirektorin und ihre Schüler*innen gedreht hatten: “Der Tanz, den es nicht gibt”.