The Night is just beginning. Konzert

Freitag, 21. Oktober 2022 um 21:00 Uhr im Burgtheater
The Night is just beginning
. Konzert.



Auf Reisen entlang der Frontlinien und durch Dörfer und Städte des Donbas sammelte die Musikerin und Sängerin Mariana Sadovska traditionelle Lieder, die in lokaler, mündlicher Überlieferung die Zeiten überdauert haben. Diese uralten, von Sadovska neu arrangierten Lieder kombiniert sie mit Vertonungen von Gedichten zu den Ereignissen in der Ost-Ukraine, die ihr die ukrainischen Autor/innen Serhij Zhadan und Lyuba Yakimchuk anvertraut haben. Mariana Sadovskas Konzerte mischen archaische Stimmen und moderne Sounds. Sie verbindet ihre Gesangs- und Stimmexperimente mit Orginalklängen von Feldaufnahmen und elektronischen Sounds zu einem einmaligen musikalischen Storytelling.

Als Sängerin, Multi-Instrumentalistin und Schauspielerin ist Mariana Sadovska mit ihren Konzerten, Multimedia-Performances, Workshops und Musiktheater-Produktionen eine international renommierte und preisgekrönte Künstlerin und Komponistin. Seit 2002 in Köln zu Hause, reist sie immer wieder durch entlegenen Landstriche ihrer Heimat Ukraine. Dort sammelt sie heidnische Frühlingsrituale, anrührende Hochzeitslieder und verwegene Gesänge aus den Waldkarpaten – Jahrhunderte altes Material, das in sowjetischen Zeiten selten aufgeführt, aber lange durch lokale mündliche Überlieferung bewahrt werden konnte. Selbst unter Ukrainern sind diese Gesänge heute jedoch weitgehend unbekannt. Mariana Sadovska bringt diese musikalischen Schätze auf die Bühne und entführt uns dabei mit ihrer expressiven Stimme in Regionen, von denen wir vor ihren Konzerten nur ahnen konnte, dass es sie gibt. Es ist ihre unstillbare Neugierde, ihre sprühende Energie und ihre Lust, Neues und Ungewöhnliche zu wagen, die ihre Projekte zu spannenden musikalischen Reisen werden lässt. So wird in ihrer künstlerischen Arbeit das Vergangene zeitgenössisch und das Regionale universal. Wesentliche Inspirationen findet sie dabei auch in den traditionellen Musiken Osteuropas, des Kaukasus und Zentralasiens, die sie systematisch klanglich erforscht, in neuen Arrangements und Eigenkompositionen zu ungewöhnlichen Klangbildern verwebt. Mit ihren verschiedenen Band-Programmen wie auch als experimentierfreudige Solistin mit Stimme und Harmonium oder Klavier ist sie gern gesehen auf Bühnen in Deutschland, der Schweiz, Italien, Großbritannien, der Ukraine, Armenien, Afghanistan, der Türkei, in Israel und den USA. 2013 wurde Mariana Sadovska mit dem Weltmusikpreis RUTH ausgezeichnet.