Werkschau des theaterworkshops ein einmachglas mit gurken

Samstag, 22. Oktober von 12:00 – 13:00 UHR

WERKSCHAU DES THEATERWORKSHOPS EIN EINMACHGLAS MIT GURKEN

des Thespis Zentrums und des RESI FÜR ALLE am Residenztheater München


Seit Ende 2014 erarbeitet Georg Genoux Theaterprojekte mit Jugendlichen in verschiedenen Städten im Donbass. Seit 2018 unter dem Label DIE STADT ZUM MITNEHMEN  – MISTO 2 GO. Dabei gab es etliche Austauschprogramme mit Theatern, Kultureinrichtungen und Schulen in Berlin, Wien, Hamburg, Potsdam, Konstanz u. v. m. 

Ziel dieses Austausches war immer, die heilenden Impulse während der Entdeckung von neuen Welten und Menschen in die Theaterarbeit mit einzubinden. Die Spannung auf das Neue und die Neuen stimulierte die Lebenssehnsucht der Jugendlichen, trotz des Kriegsalltages im Osten der Ukraine, der seit 2014 immer spürbar gegenwärtig war.

2022 nach dem Ausbruch des Krieges verabredeten Linda Nerlich, Theaterpädagogin des Residenztheaters München, und Georg Genoux ein Projekt HeimaTraum mit ukrainischen Jugendlichen zu machen, das parallel in München und Bautzen stattfindet. Entscheidend bei diesem Projekt ist Theater als Medium für transkulturelle Begegnungen zu nutzen. Ukrainische Jugendliche bekommen durch Theater Kontakt zu anderen Kulturen in Deutschland und können uns die ihre näher bringen. Was können wir von- und miteinander lernen, was verbindet uns und wie wünschen wir uns, einander zu begegnen? Im Rahmen von WILLKOMMEN ANDERSWO 5  ist es die erste Begegnung der Jugendlichen aus München und Bautzen. Nach drei Tagen Kennenlernen und Theatermachen, werden die Jugendlichen am Samstag in einer Werkschau zeigen, was sie miteinander bewegt.


Für MISTO 2 GO und das Thespis Zentrum leiten den Workshop YEVHENIIA STRIZHKOVA, und VIOLA STOROZHENKO, beide 18 Jahre alt, die seit 2016 an vielen Theaterprojekten von Georg Genoux teilnehmen und seit 2020 als Tutor*innen an den MISTO 2 GO-Projekten teilnehmen. Sie übernahmen dabei immer mehr Verantwortung und entwickeln inzwischen auch ihre eigenen künstlerischen Projekte im Rahmen von MISTO 2 GO, was eines der wesentlichen Ziele ist.


Workshopleitung: 

LINDA NERLICH („RESI FÜR ALLE, Residenztheater München“)

YEVHENIIA STRIZHKOVA, VIOLA STOROZHENKO (MIST0 2 GO)


Mit Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren aus Bautzen und München


Im Rahmen des Projektes “Schule der kulturellen Zivilgesellschaften im Programm “Östliche Partnerschaften” des Auswärtigen Amts der BRD.