Heilung

Heilung
Fotoausstellung 20. – 22. Oktober 2022 von 12:00 bis 20:00 Uhr
Foto-, Video- und Tanzperformance 20. – 22. Oktober täglich um 15:00 Uhr
Turmkeller im Burg Theater


Die Ausstellung und Performance der jungen ukrainischen Filmregisseurin und Fotografin Alina Kobernik zeigt Bautzen als Ort des Umdenkens, des Insichgehens, Heilens und geheilt werden.


Ich heiße Alina Kobernik. Ich bin in Nikolajewka geboren, im Donezker Gebiet. Ich habe 2021 in Kiew die Universität für Theater, Film und Fernsehen “Karpenko Karovo” im Bereich Filmregie abgeschlossen. 


Heute lebe und arbeite ich in Deutschland. Es ist so wichtig, etwas Schönes in seiner Umgebung zu entdecken, wenn man sich in einer schweren Zeit befindet. Vielleicht heilen die Wunden nicht, aber es wird leichter zu Atmen.   


Im Februar 2022 – noch vor Beginn des Krieges – wurde bei mir eine Depression diagnostiziert. 

Es war, als ob ich in ein zähes, klebriges Netz gefallen wäre. Es hält mich fest. Ich komme da nicht raus. Dieses Spinnennetz hält mich, es erlaubt mir nicht, mich frei zu bewegen und aus der Brust zu atmen. 

Befreit mich. 


In Bautzen habe ich angefangen Farben zu sehen. Das ist so seltsam. Früher hätte ich es nie für möglich gehalten, dass die Welt für mich allumfassend grau und gesichtslos wird. So war es ein unglaublicher Genuss, wieder zu bemerken, dass das Gras auf der Wiese grün ist. Es ist so stark grün. Und die Sonne leuchtet gelb. Jetzt sehe ich wieder die Farben. Ich sehe die ganze Palette des Lebens. Ich sehe.


Ein Projekt des Thespis Zentrums. Das soziotheatrale Zentrum des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters in Bautzen.